iStock-655874556
iStock-655874556 - copy
iStock-655874556 - copy - copy
previous arrow
next arrow

Aufklärung versus Stigmatisierung:

Angesichts meines Wissens und meines Interesses „am Menschen“ und dessen Handicaps weiß ich, dass es viele seltene Erkrankungen gibt, die für Mediziner eine Herausforderung darstellen; viele davon auch begleitet von ständigen Schmerzen und lebenslangem körperlichen Einschränkungen.

Angesichts dessen hätte ich es zuerst nicht gewagt, die Hyperhidrose in die Reihe der medizinischen Herausforderungen einzuordnen. Man stirbt daran nicht, man hat keine Schmerzen, und doch übersteigen die psychosozialen Auswirkungen alles, was man sich nur vorstellen kann.

Denn: die Hände sind eines der wichtigsten Werkzeuge des Menschen und lassen uns alles tun! Mit unseren Händen

berühren wir andere
essen und arbeiten wir
ziehen wir uns an
gestikulieren wir, und vieles mehr.

Menschen mit palmarer Hyperhidrose (lat. palmar = handflächenseitig) verstecken Ihre Hände, oft ein Leben lang!

Showcase 1
Read more
Showcase 1 - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
Showcase 1 - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy - copy
Read more
About Block II

Als ich im Internet den Satz einer 24jährigen jungen Frau gelesen habe
„Mein größter Wunsch wäre, dass mehr Aufklärung über diese Erkrankung in der Gesellschaft passiert!“,
wusste ich, dass es an der Zeit ist, das jetzt zu versuchen!

Mit Unterstützung seriöser und verantwortungsvoller Ärzte/Innen sollte das möglich sein! Gerne widme ich mich dieser Aufgabe und trete vorerst mit folgenden Fragen an Sie heran:

  • Sind Sie Betroffene/er und ist Ihr Leben tagtäglich eine Herausforderung in Bezug auf soziale Kontakte, Kleidung etc.
  • Was können oder wollen Sie alles nicht tun wegen der HH ?
  • Wäre Ihr Leben leichter, wenn andere wüssten, dass das eine Krankheit ist, die man zwar lindern, aber nicht heilen kann?
  • Verspüren Sie den Wunsch mit jemandem zu reden, der das auch so kennt und erlebt wie Sie?
  • Wie klingt es für Sie, wenn sie wie ein Diabetiker sagen könnten: „Ich bin Hyperhidrotiker?“
  • Haben Sie anderen Personen jemals gezeigt, wie schlimm es tatsächlich ist?
  • Fühlten Sie sich von Ärzten wertschätzend behandelt bzw. auch wirklich ernst genommen?
  • Hassen Sie Ihren Körper manchmal dafür, dass „er etwas tut“, dem sie sich ausgeliefert fühlen?
  • Nimmt Ihnen das viel an Lebensenergie, weil sie gedanklich so sehr mit der Eigenbeobachtung beschäftigt sind?
  • Haben Sie sich vielleicht bereits einer ETS unterzogen und möchten Sie sich mit anderen darüber austauschen?
  • Bist Du vielleicht noch jugendlich, selbst betroffen oder kennst Du jemanden, der massiv darunter leidet? Möchtest Du erfahren, wo Du Dich hinwenden kannst?

ZURÜCK